Heile Deinen Trennungsschmerz

Eine Trennung ist immer schmerzhaft - sowohl für denjenigen, der sich trennt, als auch bzw. noch mehr, für denjenigen, der verlassen wurde.

Für die Verarbeitung der Trennung macht es jedoch einen gravierenden Unterschied, ob man verlässt oder verlassen wurde.

Derjenige, der verlässt, hat in den meisten Fällen schon einige Zeit, um sich mit dem Gedanken zu beschäftigen und zu überlegen, wie es danach weitergehen soll - während derjenige, der verlassen wurde, selbst wenn die Trennung sich schon über einen längeren Zeitraum abgezeichnet hat, "plötzlich" mit der Situation konfrontiert wird.

Vor allem, wenn der/die Verlassene eine solche Erfahrung in der Kindheit machen musste (Trennung der Eltern, Tod eines Elternteils), kann es vorkommen, dass ein so intensives Gefühlschaos ausbricht, dass man sich wie gelähmt fühlt und nicht mehr weiß, was man tun soll.

Selbstzweifel breiten sich aus und das Selbstwertgefühl rutscht noch weiter nach unten.
Dieses extreme Wechselbad der Gefühle kann sich massiv auf den Körper und oft auch auf das gesamte Leben auswirken.

  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Lustlosigkeit
  • Verbitterung
  • Wirbelsäulensymptome
  • Magen- Darmsymptome
  • Zurückziehen aus dem sozialen Umfeld bis hin zur Isolation
können u. a. die Folgen sein.

Die Trauer über den Verlust ist völlig normal und sollte nicht verdrängt werden - sie darf jedoch nicht in dem Zustand innerer Erstarrung münden. Oft ist es schwer, mit diesen emotionalen Belastungen alleine fertig zu werden.

Eine Trennung und den Verlust WIRKLICH zu verarbeiten hilft Dir, die Veränderung in Deinem Leben zu akzeptieren, Dein Selbstwertgefühl zu steigern und AKTIV Dein NEUES Leben zu gestalten.

Wenn Du Dich gerade in solch einer Krise befindest, dann kann Dich ein Hypnose-Coaching darin unterstützen, die Situation anzunehmen, die Ursache für Deinen Schmerz zu erkennen und sie zu heilen und Deinen Fokus darauf zu richten, Dein Leben wieder in DEINE Hand zu nehmen und es so zu gestalten, dass Du glücklich bist.